BÜCHER --- VERANSTALTUNGEN --- PROJEKTE

Kurskonzept „Wer bin ICH, was bin ICH, wo gehöre ICH hin?"

Video + Audio Veranstaltungen

Die Suche nach der eigenen Identität spielt für Jugendliche und junge Erwachsene eine sehr wichtige Rolle. Sie befinden sich in einer Lebensphase, in der sich neue Handlungsspielräume ergeben, alte Deutungs- und Bewältigungsmechanismen in Frage gestellt werden und alternative soziale Netzwerke entstehen.

Im Rahmen des Kurskonzepts „Wer bin ICH, was bin ICH, wo gehöre ICH hin? - Ein ‚Mehr‘ an Identitäten und Zugehörigkeiten” - ein Konzept vom Deutschen Volkshochschul-Verband - habe ich im Oktober 2020 ein Workshop mit einer Gruppe Migrant*innen durchgeführt und mit ihnen die Frage nach der eigenen Identität diskutiert. Mit Hilfe von gruppendynamischen Übungen sowie anhand diverser Reflexionsphasen konnten die Teilnehmer*innen ihr Selbstbild eigenständig erschließen. Ziel des Workshops war, die Autonomie und das Selbstbewusstsein der jungen Migrant*innen zu stärken. Den Erfahrungsbericht finden Sie hier.


Nächster Eintrag InterLese in Sachsen-Anhalt 2020


NASRIN SIEGE